Fördern statt Unterfordern!

Nach dem Behindertentag ist vor dem Behindertentag

| Keine Kommentare

Der jährlich stattfindende Behindertentag in Wiesbaden auf dem Schlossplatz ist so etwas wie ein Forum beziehungsweise eine Agora, das für Menschen mit Handicap und für ihre Angehörigen und Freunde gedacht ist.

Alle können sich von einer überdachten Bühne aus an das Publikum wenden – bei Sonnenschein und bei Regen. Denn eine Licht- und Musikanlage stellt die Verbindung zwischen der Bühne und den Sitzplätzen her – auch im Abendlicht ist die Atmopshäre auf dem Schloßplatz besonders toll. Bänke und Tische sowie Verpflegung sind für jeden da.

Einzelne, Gruppen und Vereine sind eingeladen, am Internationalen Tag für Menschen mit Behinderung im 3. Dezember 2014  von 15°° bis 17°° Uhr oder auf dem dritten Behindertentag im Juli 2015  in Wiesbaden ein Musikstück, einen Vortrag, eine Rede, eine schlichte Meinungsäußerung vorzutragen – auch ein Lied, ein Gedicht, ein Gesang; Tanzeinlagen oder eine stumme Pantomime sind denkbar. Die Bühnentechnik erlaubt es sogar, Dramen und Tragödien nach griechischem Vorbild in das richtige Licht zu setzen – mittags, wie abends. Die Höhe der Bühne reicht aus, um zum Beispiel ordentlich und hoch zu jonglieren.

Und um die Bühne herum ist am Behindertentag im Sommer bis spät abends Platz für Stände, an denen Vereine, Organisationen oder andere Gruppen auf ihre Belange aufmerksam machen können. Auch für Kinder kann es eine Belohnung für ihr stetes Training sein, auf der Bühne zu stehen.

Jeder Mensch mit Handicap soll wissen – an jedem Behindertentag steht ihm eine Bühne und ein Platz für einen eigenen Stand zur Verfügung – eine schöne Gelegenheit mitten in Wiesbaden – sehr angenehm für die Kreativität und stimulierend.

Wir erwarten, dass der Behindertentag sich entwickeln wird. Platz zum Einatmen und zum Aussprechen oder zum gegenseitigen Kennenlernen oder Wiedersehen bei Speis’ und Trank ist nun da.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.