Fördern statt Unterfordern!

Grußwort für den 1. Wiesbadener Behindertentag von unserer Schirmherrin Frau Dr. Kristina Schröder

| Keine Kommentare

Liebe Wiesbadenerinnen und Wiesbadener,

“Fördern statt unterfordern!”: Das Motto des 1. Wiesbadener Behindertentages unterstreicht, dass Menschen mit Behinderung genauso talentiert und interessiert sind wie Nicht-Behinderte. Sie sind Schlagzeuger, spielen Basketball und gehen am Wochen- ende mit ihren Freunden ins Kino. Der Behindertentag trägt dazu bei, dass durch Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung Vorurteile abgebaut werden. Darum bin ich froh, dass diese Veranstaltung nun zum ersten Mal in Wiesbaden stattfindet und ich die Schirmherrschaft übernehmen durfte.
Der Behindertentag ist für Menschen mit und ohne Behinderung die perfekte Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre bei Musik und Tanz miteinander ins Gespräch zu kommen und alltägliche Erfahrungen auszutauschen. Nicht zuletzt bietet der Behindertentag allen Interessierten die Möglichkeit, sich konkret über verschiedene Themen zu informieren.
Leider kann ich aus terminlichen Gründen nicht persönlich am Wiesbadener Behindertentag teilnehmen, was ich sehr bedaure. Ich danke allen Mitwirkenden und dem Organisationsteam für ihre wertvolle Arbeit und wünsche der Veranstaltung einen guten Verlauf.

Ihre
Kristina Schröder, MdB
Das Schreiben im Orginal

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.